Herzlich Willkommen

Dr. Hans Bürger

  • Facharzt für Innere Medizin/Allgemeinmedizin
  • Notfallmedizin
  • Betriebsmedizin | Prävention
  • Verkehrsmedizin (Bus, LKW, Reaktionstest)
  • Reisemedizin

 

Dr. Beate Bürger

  • Fachärztin für Allgemeinmedizin
  • Palliativmedizin
  • Akupunktur | Naturheilkunde
  • Reisemedizin | Gelbfieberimpfstelle

Bitte beachten Sie

Impfen schützt, Testen nicht!

das ist wie beim Schwangerschaftstest, der schützt auch nicht

 

Liebe Patienten

für Erstimpfungen finden wir immer noch irgendwo einen Termin. Wir sind über jede/n froh, der sich dafür entscheidet.


Die BoosterImpfung ist in vollem Gange.
leider sind unsere Termine für Booster für November und Dezember bereits ausgebucht!

Sie können sich für Januar auf die Warteliste setzen lassen. bitte schreiben Sie eine email an
impfung@buergermedizin.de
bitte teilen Sie uns das Datum der 2. Impfung und eine Telefonnummer mit, unter der wir sie erreichen können.

 

AUFKLÄRUNG COVID-19 IMPFUNG

mRNA (BionTech, Moderna): https://www.rki.de/DE/Content/Infekt/Impfen/Materialien/COVID-19-Aufklaerungsbogen-Tab.html

Vektor (Johnson, Astra Zeneca):https://www.rki.de/DE/Content/Infekt/Impfen/Materialien/COVID-19-Vektorimpfstoff-Tab.html

bitte Aufklärung und Einwilligung herunterladen, unterschreiben und zum Impftermin mitbringen.

 

 

Aufgrund lauter gleicher Fragen, alles Wichtige schriftlich

Ja, wir empfehlen die CORONA-Impfung jedem Patienten und sind selbst schon geimpft mit allen verfügbaren Impfstoffen. Zugelassen ist der Impfstoff für alle Personen ab 16 Jahren. BioNTech/Moderna schon ab 12 Jahren

es gibt wissenschaftlich gesehen keinen Wirkungsunterschied zwischen den in der EU zugelassenen Impfstoffen. Bei den mRNA-Impfstoffen (Biontech und Moderna) ist die zweite Impfung mit mehr Nebenwirkungen belastet, bei den Vektor-Impfstoffen (Astra-Zeneca) die erste.

Nein, der Impfstoff verändert nicht das Erbgut und ist nach aktueller, wissenschaftlicher Erkenntnis sicher. Er enthält mRNA (nicht DNA!), also den gleichen Stoff wie die meisten Erkältungsviren. Bei jeder von Ihnen durchgemachten Erkältung hat der Erkältungsvirus mRNA in ihre Zellen eingebracht um sich zu vermehren, ganz ohne ihr Erbgut zu verändern. Haben Sie nur noch nie drüber nachgedacht.

wer annimmt, dass ein m-RNA-Impfstoff das Erbgut verändert sollte das vielleicht als CHANCE sehen.

Die kompletten Ergebnisse der Impfstoffstudien sind im „New England Journal of Medicine“ veröffentlicht und öffentlich abrufbar. Einfach mal „NEJM“ und „Corona“ googeln und nachlesen. Eine deutlich seriösere Quelle als Telegram, WhatApp oder Facebook.

Bin ich dann nicht mehr ansteckend? Wissen wir noch nicht, aber Sie werden sehr wahrscheinlich als geimpfte Person vor einem tödlichen Verlauf einer Coronainfektion geschützt sein. Ob Sie eine Infektion deshalb nicht mehr an andere Personen weiterreichen können, ist noch unklar. Die Maske werden Sie damit vermutlich vorerst nicht los, bis diese Frage geklärt ist.

Kann ich mir die Impfung leisten? Der Staat trägt die Kosten der Impfung. Die Impfung ist also für Sie kostenlos.

Wie lange der Impfschutz hält, wissen wir noch nicht genau, Boosterimpfung ist nach 6 Monaten empfohlen.

Aber da wird ein Chip…..Nein!

Und Bill Gates….Nein!

Wir haben inzwischen etwa 3000 Impfungen durchgeführt. Die Hauptnebenwirkungen sind: Schmerzen an der Impfstelle, Schmerzen im Arm, Kopfschmerzen, Fieber, Gliederschmerzen. Die Dauer dieser Beschwerden liegt zwischen 1 und 5 Tagen. Schwerwiegende NW haben wir ibei unseren Geimpften keine gesehen.

Natürlich ist es so, dass bei einer Impfaktion, in der Millionen Menschen innerhalb von Monaten geimpft werden schwere Nebenwirkungen beobachtet werden. Diese sind bei allen Impfungen möglich, stehen aber meist nicht so in der Öffentlichkeit, da noch nie so viele Menschen in so kurzer Zeit z.B. gegen Wundstarrkrampf geimpft wurden.

Außerdem kann ich auch nachvollziehen, dass man sich vor einer Impfung fürchtet, für die man mehr Zettel ausfüllen und unterschreiben muss als für eine Blinddarmoperation.

Warum sollten Sie sich trotzdem impfen lassen?

1. für sich: man weiss nie so genau, wie stark COVID-19 einen persönlich trifft und dann ist eine Long-Covid-Erkrankung auch nicht spaßig

2. für die direkte Umgebung und Angehörige: je mehr innerhalb einer Gruppe geimpft sind desto geringer ist das Ausbreitungsrisiko, weil Geimpfte weniger leicht ansteckbar sind und wenn sie erkrankt sind weniger ansteckend sind.

3. für die Menschheit: weil wir doch alle wollen, dass dieses Theater innerhalb der nächsten 3-5 Jahre vorbei ist.

Sonst noch Fragen? Dann sprechen Sie uns an!

Ihre Praxis

Unsere Sprechzeiten

Montag
08:00 Uhr bis 12:00 Uhr  die Abendsprechstunde findet aufgrund von Personalmangel momentan nicht statt.


Dienstag 
08:00 Uhr bis 12:00 Uhr und 17:00 Uhr bis 19:00 Uhr
 

Mittwoch
07:00 Uhr bis 12:00 Uhr
 

Donnerstag
08:00 Uhr bis 12:00 Uhr und 17:00 Uhr bis 19:00 Uhr
 

Freitag
07:30 Uhr bis 13:00 Uhr
 

Bitte vereinbaren Sie einen Termin.

Ärztlicher Notfalldienst

Notfallnummer: 112 (europaweite Notrufnummer)

Sie erreichen den ärztlichen Bereitschaftsdienst werktags von 18:00 - 8:00 Uhr und am Wochenende (Samstag/Sonntag) ganztägig unter: 116117

Die Notfallpraxis Ravensburg befindet sich wieder im EK-RV in den Räumen der alten Notaufnahme

Die Notfallpraxis Wangen ist weiterhin im KH Wangen, bitte auf die Beschilderung achten.

Kontakt

An der Halde 9, 88267 Vogt
07529 911971

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Durch die weitere Nutzung stimmen Sie der Verwendung zu.

Datenschutz | Impressum | Ich habe verstanden